Messina

Home  /  Reiseziele  /  Messina

Messina wurde im 8. Jahrhundert v. Chr. von Siedlern der Cumani und Calcidesi gegründet. Sie beschlossen, in diesem sichelförmigen Teil Siziliens eine Stadt zu errichten. Im Laufe seiner Geschichte erlebte Messina sowohl Zeiten des Niedergangs als auch der Blüte, die vor allem auf dem Handel beruhte. Im Jahr 1908 zerstörte eines der verheerendsten Erdbeben in der Geschichte Italiens die Stadt und alle wichtigen Gebäude. Die beiden Weltkriege taten ihr Übriges. Viele der Kirchen und Paläste Messinas sind Rekonstruktionen, darunter auch das wichtigste Wahrzeichen der Stadt, der Dom mit seinem astronomischen Glockenturm. Glücklicherweise ist nicht das gesamte künstlerische Erbe verloren gegangen. Kunstliebhaber werden in Messina nicht enttäuscht. Das Regionalmuseum beherbergt zwei Gemälde von Caravaggio und zwei von Antonello da Messina, einem Künstler aus Messina, der in der ganzen Welt unter dem Namen Antonello da Messina bekannt ist. Aber das ist noch nicht alles. Die Gewölbedecke des Teatro Vittorio Emanuele ist vollständig mit einem Fresko von Renato Guttuso bedeckt, das den Mythos von Colapesce darstellt. Ein weiteres Gemälde des Malers aus Bagheria befindet sich in der Galerie für moderne und zeitgenössische Kunst “Lucio Barbera”. Auch hier finden sich Werke verschiedener Kunstrichtungen wie Arte Povera, Pop Art und Abstraktion. Im Norden der Stadt liegt der Literaturpark Horcynus Horca mit dem Museum MACHO. Die ständige Sammlung umfasst mehr als 100 Werke, darunter Klaviere von Emilio Isgrò. Dies ist auch der Küstenabschnitt, der Kalabrien am nächsten liegt, mit dem Strand von Torre Faro, einem der beliebtesten Strände, und den Seen von Ganzirri.

Highlights


Touren und Aktivitäten